trau fremdem

trau fremdem
Wer trau fremdem ist
trau fremdem ist ein ökumenisches Label der reformierten und katholischen Landeskirchen im Kanton Luzern. Mit trau fremdem wollen die beiden Landeskirchen die Themen rund um Flucht, Migration, Asyl, Fremdsein usw. den Menschen im Kanton Luzern näher bringen und dazu beitragen, dass die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund als Bereicherung für das Zusammenleben stattfinden kann.

Zu trau fremdem  gehören verschiedene Projekte:

  • TheaterFlucht, der Workshop für Kinder aus Migrationsfamilien und Schweizer Familien in den Herbstferien.
  • kreative Begegnungen in Gemeinden und Schulen
  • Materialien für Unterricht und Jugendarbeit und Gottesdienst

Asyl- und Flüchtlingsfragen sind politisch umstrittene Themen, die in den Gemeinden immer wieder zu Auseinandersetzungen Anlass geben. Es gehört zum Auftrag der Kirchen zum Abbau von Vorurteilen und zur Integration der betroffenen Menschen beizutragen. Direkte Begegnungen einerseits und kreative Ausdruckformen bieten dafür eine wichtige Grundlage. Zudem bestehen für Kinder, die in Durchgangszentren leben, bisher wenige Ferien- und Freizeitangebote und dadurch für Schweizerinnen und Schweizer wenige Kontaktmöglichkeiten mit asylsuchenden Familien.