TheaterFlucht

trau fremdem-TheaterFlucht

 

„Das Projekt TheaterFlucht ist ein wunderbarer Raum, in dem gewerkt und gespielt werden kann, ein Raum, in dem man die Möglichkeit hat, unsicher zu sein, und neues zu entdecken.“
Maria Galatti, Theaterpädagogin

„Ansonsten bin ich nun wieder zurück zu Hause und sehr dankbar für alles, was ich in Luzern erleben durfte … Es war wirklich eine sehr lehrreiche Zeit, die ich nie vergessen werde!“
Juliane Vajna, SCI-Freiwillige

theaterflucht_11_3415TF-119

Im Workshop TheaterFlucht spielerisch Fremdem begegnen

TheaterFlucht wurde vom Service Civil International SCI entwickelt, um Kindern auf der Flucht vor Not, Armut und Krieg die Möglichkeit zu geben gemeinsam mit Schweizer Kindern und Kindern mit Migrationshintergrund neue Ausdrucksmittel und kreative Möglichkeiten zu entdecken. In Luzern wird TheaterFlucht seit 2013 jeweils in den Herbstferien durchgeführt, dies in einer Kooperation der Landeskirchen mit dem SCI.

TheaterFlucht ermöglicht rund dreissig Kindenr und Jugendlichen verschiedener Herkunft, sich eine Woche lang zu treffen, zu spielen, zu musizieren, eigene Geschichten und Visionen zu entwickeln. Der Workshop trägt so auf spielerische Weise zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen bei.

Unter professioneller Leitung werden den Kindern Begegnungen auf der „Bühne“ ermöglicht und Räume für Kreativität geöffnet. So werden Selbst- und Sozialkompetenzen der Kinder gefördert, die einen wichtigen Beitrag zu einer toleranten und solidarischen Gesellschaft leisten.

Freiwillige Jugendliche des SCI aus der Schweiz und aus dem Ausland betreuen und unterstützen die Kinder. Sie bereiten sich in der vorangehenden Woche methodisch und didaktisch auf das Projekt vor und erhalten eine Einführung in die Migrationsthematik und in die Schweizerische Asyl- und Ausländerpolitik.

Bericht und Bilder TheaterFlucht 2015

Bericht und Bilder TheaterFlucht 2014

Bericht und Bilder TheaterFlucht 2013