TheaterFlucht 2017

TheaterFlucht – Kreativ-Workshop für Kinder von 9-13 Jahren

In den Herbstferien 2017 begegneten sich, im Rahmen der Kreativwoche TheaterFlucht, 22 Kinder aus den Asylzentren Rothenburg, Sonnenhof, Hirschpark und Kinder aus dem Raum Luzern. Begleitet wurden sie durch zwölf Freiwilligen des Service Civil International.

Es wurde gespielt, gesungen, musiziert und gestaltet. Die Kinder entwickelten, angeleitet von den Freiwilligen und den beiden Pädagoginnen, eigene Szenen. Die künstlerische Leitung, bestehend aus Maria Gallati und Lisa Brunner, besuchten die einzelnen Gruppen, die an zwei bis drei eigens entwickelten Szenen feilten, immer wieder auf, um Inputs zu geben und die einzelnen Szenen zu einem Theaterstück zusammenzufügen.

Am Samstag endete das Projekt mit einer Werkstattaufführung, die ca. 150 ZuschauerInnen vorgeführt werden konnte. Beim abschliessenden Apéro wurde die Freude aller Beteiligten sowie der Eltern und übrigen ZuschauerInnen spürbar.

Geleitet wurden die beiden Kreativwochen zum vierten Mal von der Theaterpädagogin Maria Gallati und der Musikpädagogin Lisa Brunner. In der ersten Woche führten sie die Freiwilligen des SCI in verschiedene Methoden der Theater- bzw. Musikpädagogik ein, damit diese in der zweiten Woche selbstständig und in Gruppen mit den Kindern arbeiten konnten. In der zweiten Woche verstanden sie es, den freiwilligen LeiterInnen und den Kindern immer wieder wichtige Inputs zu geben und sie in ihren Stärken und Bedürfnissen zu unterstützen.
Das Projekt TheaterFlucht konnte sich mit den vergangenen fünf Durchführungen stetig etablieren. Alle Durchführungen waren sehr berührend und bekamen viel positive Resonanz von allen Seiten. Den Kindern konnte eine unbeschwerte Woche mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten geboten werden. Die Entwicklung der Kinder und der Freiwilligen war trotz der kurzen, aber intensiven Zeit, spürbar.