Angebot kreative Begegnungen

trau fremdem-kreative Begegnungen

Beschreibungen der kreativen Methoden

Das Angebot von trau fremdem-kreative Begegnungen richtet sich an den Adressatenkreis:
  • Religionsunterricht
  • kirchliche Jugendarbeit
  • Gemeindekatechese
  • Jugendverbände
  • Schulen
  • Jugendarbeit
  • weitere Interessierte
trau fremdem-kreative Begegnungen basiert auf dieser Internetseite und versteht sich als Koordinationsangebot. Dabei werden mittels Formular die erforderlichen Angaben sowie die gewünschte kreative Methode und der Termin erfasst. Diese Angaben werden direkt an die zuständigen Personen weitergeleitet. Darauf erfolgt eine direkte Kontaktaufnahme, um zu klären, ob eine Durchführung am erwünschten Termin möglich ist. Bei positiver Rückmeldung werden weitere Details geklärt.
Leistungen trau fremdem-kreative Begegnungen
  • Begleitet im Hintergrund die jeweiligen Anfragen und Koordinationsabläufe
  • Erstattet gemäss Budget die finanzielle Beteiligung an die Veranstalterin / den Veranstalter
  • Bewirtschaftet die Website www.traufremdem.ch betreffend Webformular und eingereichten (Erfahrungs-) Berichten
Zielgruppe
  • Kinder ab 9 Jahren
  • Jugendliche bis ca. 18 Jahre
Zur thematischen Vor- oder Nachbereitung stellen wir zur Verfügung

  • Religionspädagogische Unterrichtplanungen für die verschiedenen Stufen
  • Planungsunterlagen für Kurzprojekte in der (kirchlichen) Jugendarbeit
  • Vorlage für einen ökumenischen Gottesdienst
  • Mustergruppenstunden
  • Eine Sammlung von pädagogischem Material und Internetseiten zur Thematik
Die Unterlagen stehen unter Materialien zum Download zur Verfügung.
Bedingungen
  • Eine Begleitperson der Kinder / Jugendlichen wird von Seiten der Veranstalterin / des Veranstalters erwartet. Max. Anzahl Kinder / Jugendlicher: 24
  • Die Veranstalterin / der Veranstalter sendet nach der Durchführung einen (Erfahrungs-) Bericht inkl. Bilder, der auf der Internetseite www.traufremdem.ch publiziert wird.
  • Es kann nicht gewährleistet werden, dass der angegebene Termin mit der gewünschten „kreativen Methode“ durchgeführt werden kann. Dies ist von den terminlichen Möglichkeiten der entsprechenden Leitungspersonen abhängig. Alternative Termine oder die Auswahl einer anderen „kreativen Methode“ erhöhen die Möglichkeit einer Durchführung.
  • Nach dem Senden des Webformulars wird innerhalb einer Arbeitswoche Kontakt aufgenommen, um den Termin zu klären (möglich/nicht möglich) sowie weitere Abklärungen zu machen.
  • Kann der Termin nicht wahrgenommen werden, kann ein neuer Termin bzw. eine andere „kreative Methode“ via Webformular angefragt werden.

Beschreibungen der kreativen Methoden